Hauptinhalt

Im Zuge veränderter Arbeits- und Lebensformen werden Fürsorgeleistungen, wie etwa die Pflege alter Menschen, die Betreuung von Kleinkindern oder auch der persönliche Beistand in schwierigen Lebenssituationen zusehends marktförmig erbracht. Ziel der Nachwuchsgruppe ist es, zu untersuchen, wie solche Fürsorgemärkte organisiert sind, unter welchen Bedingungsfaktoren sie entstehen und welche Auswirkungen die Verortung zwischen Wirtschaftlichkeit und „Liebe“ für die Beschäftigten in diesen Tätigkeitsbereichen und für deren Arbeitsbedingungen hat. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, wie sich Fürsorgetätigkeiten im privaten Bereich auf Einkommen und berufliche Aufstiegschancen auswirken.

Kurzum, im Rahmen der Nachwuchsgruppe werden die folgenden drei Themenkomplexe interdisziplinär untersucht: (1) die Entstehung und Organisation von Fürsorgemärkten, (2) die Organisation von Beziehungen zwischen Konsumenten und Produzenten professioneller Fürsorgeleistungen in der täglichen Interaktion, und (3) die Konsequenzen privater sowie professioneller Fürsorgearbeit auf individuelle Arbeitserträge.

Bild
Alle beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbetier der Nachwuchsgruppe vor dem WZB
David Ausserhofer
Kontakt

Büro:
Stefanie Roth
Tel.: (030) 25491-371
Email: stefanie.roth [at] wzb.eu

Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin

Forschungsthemen

Geschlecht und Familie | Arbeit und Arbeitsmarkt