Drei studentische Hilfskräfte (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Das WZB sucht im Schwerpunkt Wandel politischer Systeme, Abteilung Demokratie und Demokratisierung (Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Merkel), zum 1. Juli 2019 bis 30. Juni 2021 mit einer Arbeitszeit von 15 bis zu 19 Wochenstunden

drei studentische Hilfskräfte (m/w/d)

für die Mitarbeit im DFG-geförderten Projekt „MARPOR Manifesto Research on Political Representation“ (Leitung: Prof. Dr. Bernhard Weßels). MARPOR (ehemals CMP) widmet sich der Sammlung und vergleichbaren Inhaltsanalyse von Wahlprogrammen. Bei der Inhaltsanalyse wird MARPOR von Expertinnen und Experten aus über 50 Ländern unterstützt. Das Projektteam koordiniert die Datenerstellung und -auswertung. Ziel des Projektes ist es, die Texte und die inhaltsanalytisch erschlossenen Politikpräferenzen von Parteien aus über 50 Ländern von 1945 bis 2021 für die wissenschaftliche Öffentlichkeit bereitzustellen.

Bitte bewerben Sie sich auf eines der folgenden Profile:

PROFIL A:

Aufgaben: Assistenz bei der schriftlichen Kommunikation mit den Länderexpertinnen und -experten, der Erstellung von Werkverträgen sowie der administrativen und organisatorischen Vorbereitung von Workshops und Konferenzen. Unterstützung des Teams bei der Aufbereitung der Wahlprogramme und der inhaltsanalytischen Daten.

Voraussetzungen:

  • Studium der Politikwissenschaft oder einer anderen Sozialwissenschaft
  • Interesse an quantitativer Sozialforschung und/oder an komparativer Parteien- und Demokratieforschung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • eigenverantwortliches Arbeiten

Wünschenswert:

  • Erfahrungen bei Koordinations- und Organisationsaufgaben
  • Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen
  • Kenntnisse im Umgang mit einem Statistiksoftwarepaket (z. B. STATA, R)
  • Kenntnisse im Umgang mit LaTeX

PROFIL B:

Aufgaben: Mitarbeit bei der Pflege der technologischen Infrastruktur des Projektes. Dies beinhaltet die Unterstützung bei dem Aufbau und der Pflege des Textkorpus, der Weiterentwicklung des R-Pakets manifestoR, der Datenaufbereitung, des Datenmanagements und der Datenanalyse. Unterstützung des Teams bei der Aufbereitung der Wahlprogramme und der inhaltsanalytischen Daten.

Voraussetzungen:

  • Studium der Politikwissenschaft, einer anderen Sozialwissenschaft, der Psychologie, der Wirtschaftswissenschaften, der Informatik, der Mathematik oder vergleichbarer Studiengänge
  • Kenntnisse in einer Programmiersprache (R, Python, Ruby o.a.)
  • Bereitschaft, R zu lernen, falls noch keine Kenntnisse vorhanden sind
  • Interesse an Fragen der quantitativen Sozialforschung und/oder an komparativer Parteien- und Demokratieforschung und/oder quantitativer Inhaltsanalyse
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse

Wünschenswert:

  • Erfahrung in Pflege und Aufbau von Datensätzen und/oder Textkorpora
  • Grundkenntnisse in und Interesse an computergestützter Inhaltsanalyse
  • Kenntnisse im Umgang mit LaTeX
  • Erfahrung mit Git

Vergütung: TV Stud III

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben und relevante Zeugnisse) werden bis zum 22.05.2019 erbeten an: Roxanne Bibra (manifesto-jobs [at] wzb.eu).

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 4./5. Juni 2019 statt.

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Reichpietschufer 50, 10785 Berlin

Bewerbungsschluss
Ansprechpartner

Roxanne Bibra
manifesto-jobs [at] wzb.eu

Beruf und Familie

Logo

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das WZB seit 2010 als familienfreundlichen Arbeitgeber aus.