Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Stellenbeschreibung

Das WZB sucht in der Abteilung „Demokratie und Demokratisierung“ in der Zeit vom 01.03.2020 bis 31.03.2022

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d)

mit 65% der regulären wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 25,35 Stunden)

für die Mitarbeit im DFG-geförderten Projekt „MARPOR Manifesto Research on Political Representation“ (Leitung: Prof. Dr. Bernhard Weßels). MARPOR (ehemals CMP) widmet sich der Sammlung und vergleichenden Inhaltsanalyse von Wahlprogrammen. Bei der Inhaltsanalyse wird MARPOR von Expertinnen und Experten aus über 50 Ländern unterstützt. Das Projektteam koordiniert die Datenerstellung und -auswertung. Ziel des Projektes ist es, die Texte und die inhaltsanalytisch erschlossenen Politikpräferenzen von Parteien aus über 50 Ländern von 1945 bis 2021 für die wissenschaftliche Öffentlichkeit bereitzustellen (https://manifestoproject.wzb.eu).

Die Möglichkeit zur Vorbereitung oder zum Abschluss einer Promotion im Rahmen des Forschungsbereichs Wahlen, Parteien oder Repräsentation ist gegeben

Aufgaben: Erstellen von Updates des Manifesto Project Datasets (MPDS), Erstellen von nutzerfreundlichen Tools zur Arbeit mit den Daten (Datensatzdokumentation und Tutorials), Anwendung und Weiterentwicklung des Manifesto Corpus, Kommunikation mit Nutzerinnen und Nutzern des Datensatzes (User-Anfragen und Twitter), Mitarbeit bei Konferenzorganisation und anderen Veranstaltungen sowie Mitarbeit bei der Berichterstattung und Publikationen des Projekts.

Voraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Politikwissenschaft oder einer benachbarten Disziplin
  • Interesse an Demokratie-, Parteien- und Wahlforschung
  • Kenntnisse in quantitativer Sozialforschung und/oder computergestützter  Inhaltsanalyse
  • Gute Kenntnisse in R, Stata oder Python (falls keine R-Kenntnisse: Bereitschaft, R zu lernen)
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wünschenswert:

  • Erfahrung in Datenorganisation und –management und/oder Aufbau von Textkorpora
  • Kenntnisse im Umgang mit LaTeX
  • Kenntnisse in Git

Vergütung: E 13 TVöD

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Das WZB fordert Frauen und Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen ausschließlich per E-Mail in einem pdf-Dokument mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben und relevante Zeugnisse) werden bis zum 27.01.2020 erbeten an:

Prof. Dr. Bernhard Weßels, manifesto-jobs [at] wzb.eu

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin

Die Bewerbungsgespräche sind für den 6. und 7. Februar 2020 geplant.

Bewerbungsschluss
Ansprechpartner

Prof. Dr. Bernhard Weßels
manifesto-jobs [at] wzb.eu

Beruf und Familie

Logo

Das Zertifikat audit berufundfamilie zeichnet das WZB seit 2010 als familienfreundlichen Arbeitgeber aus.