Exzellenzcluster bewilligt

Herausragende Wissenschaft

Das interdisziplinäre Forschungsvorhaben „Contestations of the Liberal Script“ (SCRIPTS) wird im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern ab 2019 als eines von 57 Exzellenzclustern gefördert. Die Auswahl teilte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek am Donnerstag mit. Sprecherin und Sprecher des Projekts, das die gegenwärtigen Anfechtungen der liberalen Weltordnung erforscht, sind Tanja Börzel von der Freien Universität Berlin und WZB-Direktor Michael Zürn.

An der Antragstellung waren darüber hinaus die WZB-Forscherinnen und -Forscher Annette Fasang, Macartan Humphreys, Dorothea Kübler und Mattias Kumm als Principal Investigators beteiligt.

Der Erfolg fürs WZB ist Teil einer insgesamt erfolgreichen Berliner Strategie: Sieben von neun Anträgen aus Berliner Universitäten haben sich durchgesetzt - ein maßgeblicher Schritt in der Entwicklung des Wissenschaftsstandorts Berlin, wie die Uni-Präsidenten in einer Pressemitteilung erklären.

Zur Projektseite von SCRIPT

Zur Pressemitteilung der Berliner Universitäten