Kathleen Warnhoff

Bild
Portrait Foto Kathleen Warnhoff (Martina Sander, WZB)
Martina Sander, WZB

Kontakt

kathleen.warnhoff [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
A 110

Forschungsthemen

Arbeits- und Industriesoziologie; Digitalisierung der Industriearbeit im Leitbild Gute Arbeit
Projekte

Lernen im digitalen Wandel:
Organisation, Gruppe und Individuum

Aus arbeitssoziologischer Perspektive geht Kathleen Warnhoff in ihrer Dissertation der Frage nach, wie sich formelle und informelle Lernprozesse in deutschen Industriebetrieben mit der Einführung von vernetzenden Technologien verändern.

Methodisch bearbeitet Kathleen Warnhoff die Frage in einer Intensivfallstudie mit ethnografischen Elementen. Sie begleitet ausgewählte Beschäftigte über einen längeren Zeitraum in ihrem Arbeitskontext und führt Beobachtungen, Interviews und Gruppendiskussionen durch.

Die Ergebnisse der Studie geben Aufschluss darüber, wie Lernprozesse in Industriebetrieben für Beschäftigte organisiert sind, wenn neue Technologien in den Arbeitsalltag eingeführt werden. Besonderes Augenmerk liegt auf den Sichtweisen von Industriebeschäftigten in der Produktion für die Gestaltung lernförderlicher Arbeitsprozesse in sozio-technischen Systemen. 

 

Transfer: Good Work goes Public

Der regelmäßige Dialog mit politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und künstlerischen Akteuren zum Thema "Digitalisierung und Lernen" steht für Kathleen Warnhoff im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Das geht weit über ihre Dissertation hinaus und ist facettenreich:

# Ausgrenzung am Arbeitsmarkt durch die virtuelle Brille
VR-Anwendung zur Sensibilisierung von diskriminierenden Prozessen, die den Zugang Arbeitsmarkt erschweren [2020]

# Lernen von Anderen!
Workshop zum Thema Digitalisierung, Organisationswandel und Qualifizierung [2019]

# Digitalisierung durch die rosarote Brille?!
Plakat zum interaktiven Perspektivwechsel [2018-2019]

# Morgenshalb10
Dokumentation der interdisziplinären Arbeit im Rahmen des Wissenschaftsjahres [2018]

# Digitalisierung Arbeit(weg)nehmer von morgen?
Politischer Talk [2018]

# Lernen für die Zukunft der Arbeit
Radiobeitrag (deu/frz.) [2018]

# Zeigt her Eure Forschung!
Jury Wissenschaftjahr [2018]

 

Ausgewählte Publikationen

Warnhoff, K.; de Paiva Lareiro, P. (2020): New inequalities with implementing ‘Industry 4.0’? Challenges for German industries regarding
work-integrated learning. Vortrag im Rahmen der Tagung "Disrupting technology: contextualising continuity and change in technology, work and employment",  ‘CERIC’ / University of Leeds am 16./17.1.2020 (UK), (Paper in Vorbereitung zum Druck).

Warnhoff, K.; de Paiva Lareiro, P. (2019): Skill Development on the Shopfloor: Heading to a digital divide? 2nd Weizenbaum Conference on the subject of “Challenges of Digital Inequality: Digital Education, Digital Work, Digital Life”, 16/17th of May 2019 Berlin. https://doi.org/10.34669/wi.cp/2.23

Warnhoff, K.; Krzywdzinski, M. (2018): Digitalisierung spaltet. Gering qualifizierte Beschäftigte haben weniger Zugang zu Weiterbildung. WZB-Mitteilungen Heft 162, S. 58-60.

Bittner-Fesseler, A.; Warnhoff, K. (2017): Lernende Startups und ihre Media Relations im Zeitalter von Digital Natives. Beitrag zur 17. interdisziplinären Tagung des Forschungsnetzwerkes Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation zum Thema: Digitalisierung und Kommunikation. Frankfurt/M.

Bittner-Fesseler, A.; Warnhoff, K. (2016): Junge Gründer sind Idealisten, aber keine Sozialrevolutionäre. Warum eine vorherrschende Meinung Gründer kleinmütig erscheinen lässt. In: Wünsch, U. (Hg.). Atmosphären des Populären II. Perspektiven, Posen, Projekte, Performances, Protokolle, Persönlichkeiten. Gizeh-Letters. Buchreihe der SRH Hochschule der populären Künste. Berliner Verlag Universitäts-Edition, S. 156-181.

Warnhoff, K. (2016): Tanzt der Tod jetzt anders aus der Reihe? Baudrillard zwischen Utopie und Dystopie. In: Benkel, T. (Hg.): Die Zukunft des Todes. Heterotopien des Lebensendes. Bielefeld: Transcript.

Lebenslauf

2018
Jurymitglied im Hochschulwettbewerb "Zeigt her Eure Forschung" im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2018 zu Arbeitswelten der Zukunft

seit 2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Promotionskolleg Gute Arbeit und Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

seit 2013
Lehrbeauftragte an verschiedenen Berliner Hochschulen;
Hochschule für Technik und Wirtschaft, Design Akademie Berlin, Beuth Hochschule für Technik in Berlin

2009 - 2013
Mitarbeiterin im Bildungsmarketing

2003 - 2009
Absolventin Wirtschaftskommunikation (M.A.)

Bild
Portrait Foto Kathleen Warnhoff (Martina Sander, WZB)
Martina Sander, WZB

Kontakt

kathleen.warnhoff [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Raum
A 110