Josephine Lichteblau

Image
Josephine Lichteblau
David Ausserhofer

Contact

josephine.lichteblau [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
room
B 222
Research Fellow of the Research Unit

Research fields

Politischer Wettbewerb, Wahl- und Einstellungsforschung, Parteienforschung

CV

seit Juli 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung "Demokratie und Demokratisierung"

Oktober 2016 - Oktober 2017 Elternzeit

Oktober 2011 - Juni 2016 Studentische Hilfskraft, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung "Demokratie und Demokratisierung", Projekt "German Longitudinal Election Study (GLES)" 

seit Oktober 2015 (Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS), Humboldt-Universität zu Berlin)

2013-2016   M.A. Sozialwissenschaften (Humboldt-Universität zu Berlin)    

2009-2013   B.A. Sozialwissenschaften (Humboldt-Universität zu Berlin)

Selected Publications

Lichteblau, Josephine/Giebler, Heiko/Wagner, Aiko (2020): ‘Do parties perceive their voter potentials correctly? Reconsidering the spatial logic of electoral competition.‘ In: Electoral Studies (65), https://doi.org/10.1016/j.electstud.2020.102126

Wagner, Aiko/Lichteblau, Josephine (2020, i. E.): ‘A new player in the game? Changing Electoral Competition in Germany.’ In: Rüdiger Schmitt-Beck, Sigrid Roßteutscher, Harald Schoen, Bernhard Weßels und Christof Wolf (Hrsg.): The Changing German Voter. Oxford: Oxford University Press. 

Lichteblau, Josephine/Wagner, Aiko (2019): ‘Zweite Wahl mit Potential? Die Struktur des politischen Wähler_innenwettbewerbs von Union und SPD im Vergleich.‘ Empirische Sozialforschung 10. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung; http://library.fes.de/pdf-files/dialog/15838.pdf

Wagner, Aiko/Lichteblau, Josephine (2019): ‘Elektorale Bedrohung für und durch wen? Die AfD im Wähler*innenwettbewerb.’ In: Wolgang Schroeder und Bernhard Weßels (Hrsg.): Smarte Spalter. Die AfD zwischen Bewegung und Parlament. Bonn: Dietz, S. 105-121.

Lichteblau, Josephine/ Aiko Wagner (2019). ‘Die Briefwähler.’ In: Sigrid Roßteutscher, Rüdiger Schmitt-Beck, Harald Schoen, Bernhard Weßels und Christof Wolf et al.: Zwischen Polarisierung und Beharrung: Die Bundestagswahl 2017. Baden-Baden: Nomos.

Lichteblau, Josephine/Steinke, Clara (2017): ‘Direkte Demokratie und die Europäische Union.’ In: Wolfgang Merkel und Claudia Ritzi (Hrsg.): Die Legitimität direkter Demokratie. Wie demokratisch sind Volksabstimmungen? Wiesbaden: Springer VS, S. 193-225.

Giebler, Heiko/ Lichteblau, Josephine/ May, Antonia/ Melcher, Reinhold/ Wagner, Aiko/ Bernhard Weßels (2016). ‘CSES Module 1-3 Harmonized Trend File [dataset]’.

Lichteblau, Josephine/ Aiko Wagner (2014). ‘Gelungene Repräsentation: Die Rolle sozialer und politischer Übereinstimmung.’ Mitteilungen des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 2014: 53-63.

Giebler, Heiko/Lichteblau, Josephine (2016): ‘Individuelle Kandidatenkampagnen bei der Bundestagswahl 2013 und der Europawahl 2014 im Vergleich.’ In: Jens Tenscher und Uta Rußmann (Hrsg.): Vergleichende Wahlkampfforschung. Wiesbaden: Springer VS, S. 75-100.

Projects

German Longitudinal Election Study (GLES), finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Beteiligte Wissenschaftler: Bernhard Weßels, Aiko WagnerHeiko Giebler, Reinhold Melcher
Kooperation: Hans Rattinger (Universität Mannheim), Sigrid Roßteutscher (Universität Frankfurt am Main), Rüdiger Schmitt-Beck (Universität Mannheim)

Image
Josephine Lichteblau
David Ausserhofer

Contact

josephine.lichteblau [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
room
B 222