Thursday, 13 September 2012

Nachhaltige Turbulenzen: Zukunft der Flugindustrie

Die Luftfahrtindustrie ist mit Herausforderungen konfrontiert, die immer häufiger die Schlagzeilen bestimmen. Im Mittelpunkt stehen Tarifkämpfe, Bemühungen um eine nachhaltige Ausrichtung der Flugindustrie und der Einfluss neuer Geschäftsmodelle. Die fortgeschrittene Deregulierung des Luftverkehrs und der Aufstieg neuer Fluggesellschaften, vor allem so genannte Low-Cost- oder No-Frills-Airlines, verändern die Wettbewerbs- und Arbeitsbedingungen in der Branche. Hinzu kommen ökologische Schäden durch den Luftverkehr. Die aktuelle Einbeziehung der Luftfahrtindustrie in das europäische System des Emissionshandels (EU Emissions Trading System) stößt vor allem außerhalb Europas auf Kritik und hat zu Auseinandersetzungen mit Luftfahrtgesellschaften und Regierungen aus Nordamerika und Asien geführt. Wie verändern diese Herausforderungen die deutsche und europäische Luftfahrtindustrie, welche weiteren Aufgaben sind zu bewerkstelligen und wie wird diese Branche in Zukunft aussehen?

Im Rahmen der ILA Berlin Air Show 2012 veranstaltet das WZB eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft sowie des Bundesumweltministeriums.

Es diskutieren:

Holger Rößler
Fachgruppe Luftverkehr
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)

Uta Maria Pfeiffer
Leiterin Nachhaltigkeit   
Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft

Falk Heinen
Referat Umwelt und Verkehr, Elektromobilität
Bundesumweltministerium

Moderation: Dieter Plehwe  
Senior Fellow der WZB-Projektgruppe Modes of Economic Governance

Anschließend sind Sie zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Organisation: WZB-Projektgruppe Modes of Economic Governance
 

Contact
Stefanie Roth
stefanie.roth [at] wzb.eu
Venue
WZB Raum A 300
Thursday, 13 September 2012
Start 6:00 pm
Organizer
WZB-Projektgruppe Modes of Economic Governance zusammen mit ICAROS (International Consortium for Airline Research in Organization Studies)