The research area Migration and Diversity combines sociological, political science and social-psychological perspectives to study how societies cope with immigration and the increased cultural and religious diversity resulting therefrom. A keen focus is on the role of policies and institutions. Immigration policies, citizenship, assimilation requirements, church-state relations, and the welfare state are among the policies and institutions of core relevance to the research area. The current research outputs and projects include the integration of immigrants along various dimensions (political, socio-cultural and socio-economic aspects), the reactions of native populations to immigration as well as the impacts of immigration and diversity on social trust, cooperation and solidarity in society at large. The research area further includes the examination of both structural and cultural conditions and motivations that induce decision-making processes of potential migrants in their countries of origin.  In particular, the main focus is on migrants from predominantly African countries.

The research area is divided into the research unit Migration, Integration, Transnationalization and the research group International Citizenship Law (ICL). The objective of the research is to increase the current state of research regarding policies and institutional effects in the areas of migration and diversity.

The research group International Citizenship Law (ICL) mainly focuses on issues arising in relation with the granting of citizenship against the background of global migration. In essence, the project seeks to formulate international standards for naturalization and for granting citizenship for migrants. The research outcome can serve as a basis for future reforms in international law, EU law, and national legal systems.

Projects within the research area are mostly cross-nationally comparative, and include quantitative, qualitative, as well as (quasi-)experimental research methods.

Job description

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung sucht für den Stab der Präsidentin zum nächstmöglichen Termin für die Dauer von zunächst 12 Monaten (mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere 12 Monate) und einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19 Stunden

eine/n studentische/n Mitarbeiter/in (w/m/d)

zur Unterstützung des Büros für Netzwerke und Entwicklung.

Application deadline
Monday, 24 June 2019
Contact

Katrin Schwenk
Bewerbungen.Netzwerke [at] wzb.eu

Job description

Das WZB sucht für die Forschungsgruppe „Politik der Digitalisierung“ (Leitung: Professor Dr. Jeanette Hofmann) im Schwerpunkt „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt und für die Dauer von 12 Monaten und der Möglichkeit der Verlängerung eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d)

Application deadline
Monday, 24 June 2019
Contact

Antonia Kroll
antonia.kroll [at] wzb.eu

Job description

Das WZB sucht für das Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Rolle von Denkfabriken in öffentlichen Diskursen und politischen Entscheidungsprozessen (Projektleitung: Dr. Dieter Plehwe) eine*n

Praktikant*in (m/w/d)

zum 1. August 2019 für die Dauer von bis zu 3 Monaten mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden.

Application deadline
Friday, 28 June 2019
Contact

Marion Obermaier / Stefanie Roth
ipi.office [at] wzb.eu

Bei Rückfragen steht Ihnen Dr. Dieter Plehwe (dieter.plehwe [at] wzb.eu) zur Verfügung.

Job description

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH (WZB), ein Mitgliedsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft, ist eine öffentlich geförderte Einrichtung für problemorientierte sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung. Seine Arbeiten sind gekennzeichnet durch längerfristig angelegte Projekte, theoriegeleitete empirische Forschung, multidisziplinäre Kooperation, internationalen Vergleich und transnationale Bezüge.

Application deadline
Sunday, 30 June 2019
Contact

Sabine Wolff
stefanie.beins [at] wzb.eu

Job description

Das WZB schreibt für die Zeit ab Herbst 2019 für erfahrene Journalistinnen und Journalisten Stipendien im Rahmen des Journalist-in-Residence-Programms aus. Für eine Dauer von sechs Wochen bis drei Monaten können die Stipendiaten im Dialog mit den Forscherinnen und Forschern eigene Recherchen verfolgen.

Application deadline
Sunday, 30 June 2019
Contact

Dr. Harald Wilkoszewski
Leiter Kommunikation
Telefon: 030 25491 509
harald.wilkoszewski [at] wzb.eu

Job description

Der Leibniz-Forschungsverbund Energiewende bündelt die Expertise von 20 Leibniz Instituten im Feld der Energieforschung. Der interdisziplinäre Verbund bietet eine Plattform für den fachübergreifenden wissenschaftlichen Austausch sowie eine Anlaufstelle für externe Anfragen zum Thema Energieforschung in Deutschland.

Application deadline
Sunday, 30 June 2019
Contact

Leslie Quitzow
leslie.quitzow [at] wzb.eu

Job description

Das WZB sucht für die Abteilung „Migration, Integration, Transnationalisierung“ (Direktor: Professor Dr. Ruud Koopmans) im Forschungsschwerpunkt „Migration und Diversität“

eine/n Fremdsprachenassistent/in (w/m/d)

als Assistent/in des Direktors

Application deadline
Sunday, 07 July 2019
Contact

Bewerbungen-mit [at] wzb.eu

Job description

The WZB Berlin Social Science Center’s Global Governance unit in the research area International Politics and Law (Director: Prof. Dr. Michael Zürn) is seeking to employ two

research fellows (m/f/x)

Application deadline
Monday, 08 July 2019
Contact

Barçın Uluışık
barcin.uluisik [at] wzb.eu

Job description

Das WZB sucht für das vom BMBF geförderte Verbundprojekt Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft möglichst ab September 2019 zunächst für ein Jahr (eine Verlängerung ist gegebenenfalls möglich) mit einer Wochenarbeitszeit von 7-10 Wochenstunden

eine studentische Hilfskraft (w/m/d).

Referenz-Nr. SHK FG 12

Application deadline
Monday, 15 July 2019
Contact

Sonata Cepik
sonata.cepik [at] wzb.eu