Dr. Tobias Wuttke

Bild
Tobias Wuttke
privat

Kontakt

tobias.wuttke [at] wzb.eu
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Gast der Forschungsgruppe

Tobias Wuttke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) am Bard College Berlin. Im Rahmen des Forschungsprojekts "Globale Produktion nach Covid-19: Geographische Restrukturierung von Firmen und Industrien in globalen Produktionsnetzwerken (Covid-19 and GPNs)" (2023-2025) ist er Gast in der WZB Forschungsgruppe Globalisierung, Arbeit und Produktion.

Tobias hat an der Roskilde Universität, Dänemark, im Bereich Internationale Studien promoviert, und forscht disziplinübergreifend in den Feldern Entwicklungsökonomie, evolutionäre Ökonomie, Wirtschaftsgeographie und politische Ökonomie. Sein primäres Forschungsinteresse gilt globalen Wertschöpfungsketten und wie diese die Industrialisierungsmöglichkeiten von Entwicklungs- und Schwellenländern beeinflussen, inklusive der Rolle von Industriepolitik in diesem Kontext.

Vor seiner wissenschaftlichen Arbeit war Tobias für die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Botswana und Nigeria tätig.

Ausgewählte Publikationen

Monaco, L., and Wuttke, T. (2023), ‘The South African Auto Industry in a World of GVCs: Lead Firm Sourcing Strategies and Local Supplier Development’, International Journal of Automotive Technology and Management.

Wuttke, T. (2023), ‘Global value chains and local inter-industry linkages: South Africa’s participation in the automotive GVC’, The Journal of Development Studies, 59(2), 153-169.

Wuttke, T. (2023), 'Catch-up Industrialization in the Era of GVCs: A case study of the automotive global value chain', Roskilde Universitet, PhD Dissertation, https://forskning.ruc.dk/en/publications/catch-up-industrialization-in-the-era-of-gvcs-a-case-study-of-the