Berufliche Chancen von SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich „Lernen“

Abstract

In ihrem Dissertationsprojekt beschäftigt sich Jonna M. Blanck mit den Übergängen in die berufliche Ausbildung von SchülerInnen mit einer sogenannten „Lernbehinderung“ und fragt nach den individuellen und institutionellen Faktoren, die die Übergänge erschweren, behindern oder auch unterstützen können. Die Forschungsfrage knüpft damit an Studien an, die sich aus der Lebensverlaufsperspektive mit den Auswirkungen von Bildungsarmutauf berufliche Chancen beschäftigen. Bei der Untersuchung wird ein Mixed-methods-Ansatz verfolgt: Zum einen werden die Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) für eine quantitative Analyse der Übergänge herangezogen. Zum anderen soll anhand von Expertengesprächen und Dokumentenanalysen untersucht werden, wie Institutionen die Bildungsverläufe der Jugendlichen strukturieren.

Projektleitung
Laufzeit
bis 2018

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Unit Skill Formation and Labor Markets

Weitere Stellenangebote