Nobelpreis für Duflo

Bild
Bild
Eshter Duflo
David Ausserhofer

2015 war die Ökonomin Esther Duflo die Preisträgerin des A.SK Social Science Award, den das WZB seit 2007 alle zwei Jahre verleiht. Wie nun bekannt wurde, erhält sie für ihre Armutsforschung in diesem Jahr den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Wir gratulieren!

Duflo ist die zweite Frau und zugleich die jüngste Person in der Nobelpreisgeschichte, die den Wirtschaftspreis bekommt. Gemeinsam mit ihr werden Abhijit Banerjee und Michael Kremer "für ihren experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut" ausgezeichnet. Duflo lehrt am Massachusetts Institute of Technology in den USA.

Die international besetzte Jury des A.SK-Preises hat bereits 2015 Esther Duflos Verdienste um neue, erfolgversprechende Methoden in der Entwicklungsökonomie hervorgeheben: „Ihre Forschung hilft uns, Armut in ihrem größeren Kontext zu verstehen und die grundlegenden Fragen zu beantworten: Wie leben arme Menschen? Welche Umstände  tragen zur Verfestigung ihrer Armut bei? Welche Politik kann Armut überwinden helfen?” Anhand von Experimenten mit Kontrollgruppen testet Duflo, welche Interventionen die Lebensumstände der Menschen nachweislich verbessern. Ihre eigenen Arbeiten und die ihrer Kolleginnen und Kollegen am von ihr mitgegründeten J-PAL zeigen die zentrale Bedeutung von Informationen für Politik und Armutsbekämpfung weltweit.

Der mit inzwischen 200.000 Dollar dotierte A.SK-Preis wurde vom chinesischen Unternehmerpaar Shu Kai und Angela Chan gestiftet. In diesem Jahr feiert der Stifter Shu Kai seinen 100. Geburtstag.