Neues

Okan Bellikli ist neuer Journalist in Residence

Bild
Okan Bellikli
Martina Sander

Wir begrüßen unseren neuen Gastjournalisten, Okan Bellikli. Er wird von September bis November am WZB arbeiten - zu den Themen Sozialpolitik und Sozialstaat, insbesondere im Kontext von Hartz IV bzw. dem Bürgergeld.

Vortrag von Staatsministerin Reem Alabali-Radovan

Am 13. Oktober laden die Hertie School, das RefMig Project und das WZB zu einem öffentlichen Vortrag von Staatsministerin Reem Alabali-Radovan ein. Frau Alabali-Radovan ist Staatsministerin beim Bundeskanzler und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. In ihrem Vortrag wird sie auf aktuelle Herausforderungen der Migration und des Flüchtlingsschutzes in Deutschland eingehen.

Neuer Leviathan erschienen

Bild
Titelbild Leviathan

Das Septemberheft der Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaften, Leviathan, ist erschienen. Themen sind Russland und Ukrainekrieg, Identitätspolitik und der Umgang mit nicht-materiellem Kulturerbe. Die Redaktion des Leviathan liegt bei Claudia Czingon.

Wandel der Öffentlichkeit

Thorsten Thiel und Philipp Staab werfen einen neuen Blick auf Jürgen Habermas‘ klassische Diagnose des Strukturwandels von Öffentlichkeit und reaktivieren die polit-ökonomische Dimension seiner Analyse.

Neue GEAC-Website

Der Gender Equality Advisory Council (GEAC) erarbeitet Empfehlungen zu Fragen der Geschlechtergleichstellung entlang der G7-Agenda. WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger ist die Vorsitzende dieses Gleichstellungsbeirats während der deutschen G7-Präsidentschaft. Mehr auf der neuen GEAC-Website.

WZB Distinguished Lecture mit Youngjoo Cha

Am 5. Oktober findet die nächste WZB Distinguished Lecture in Social Sciences statt. Die diesjährige Karl W. Deutsch Visiting Professorin Youngjoo Cha spricht in ihrem Vortrag über die Folgen überlanger Arbeitszeiten und zeigt, wie wir unsere Arbeitskultur verändern können.

Förderbedürftige Schüler oft nicht erreicht

Das Corona-Aufholprogramm sollte vor allem Kindern und Jugendlichen mit den größten Lernlücken zugute kommen. Doch genau diese Schülerinnen und Schüler erreichten die Angebote oft nicht, zeigt eine WZB-Studie.

Rechte Akteure im Betrieb

Seongcheol Kim, Samuel Greef und WZB-Fellow Wolfgang Schroeder haben in einem groß angelegten Forschungsprojekt untersucht, wie rechte Akteure in Unternehmen agieren.  Ihre Publikation „Rechte Akteure im Betrieb“ ist gerade in deutscher und englischer Sprache erschienen.

Neues Fairwork-Cloudwork Rating

Cloudwork-Plattformen vermitteln Arbeit, die theoretisch von überall aus über das Internet und aus der Ferne ausgeführt werden können. Doch wie fair ist die Arbeit auf solchen Cloudwork-Plattformen? Das Fairwork-Projekt hat 15 Online-Plattformen auf ihre Arbeitsverhältnisse geprüft und nach ihrer Fairness bewertet. Die Ergebnisse liegen jetzt im Fairwork Cloudwork Report 2022 vor und können hier nachgelesen werden.

WZB-Forschende im Kiez

Fragen stellen und beantworten, das Gespräch über Zivilgesellschaft suchen - was könnte dafür ein besserer Anlass sein als das 4. Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg? "Wie geht es der Gesellschaft? Sozialwissenschaft trifft Nachbarschaft" hieß das Motto, denn mit dabei waren in diesem Jahr die Forschenden des Zentrums für Zivilgesellschaft am WZB.