Der „WZBrief Arbeit“ informiert aktuell und kompakt über ein Thema aus der Arbeitsforschung am WZB. Er erscheint mehrmals im Jahr in elektronischer Form.

Er richtet sich an Experten und interessierte Praktiker in Politik, Wirtschaft, Verbänden und Medien. Autoren des „WZBrief Arbeit“ sind die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am WZB, die zu Fragen von Arbeitsmarkt, Arbeitspolitik, Organisationen und Erwerbsverläufen forschen.

2017

WZBrief Arbeit 21 | November 2017

Sabbaticals in Deutschland und Belgien

Der gesetzliche Anspruch macht den Unterschied aus
Claire Samtleben und Philip Wotschack
Bild
WZBriefArbeit Nr. 21

Bezug

Wenn Sie den WZBrief Arbeit abonnieren möchten, können Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen lassen.

Stellenangebote

Seitenstruktur
Beschreibung

Nachwuchsgruppe Arbeit und Fürsorge

Seitenstruktur
Beschreibung

Research Unit Institutions and Political Inequality

Free text
Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft

Weitere Stellenangebote